Breadcrumb

Liquid helium

FLÜSSIGES HELIUM

Das Kühlmittel um extrem tiefe Temperaturen zu erreichen, z.B. bei MRT und NMR

Flüssiges Helium – Die kühlste Flüssigkeit der Erde

Flüssiges Helium ist mit einem Siedepunkt von 4,2 K oder -269°C die kälteste Flüssigkeit der Erde. Es ist daher das Kältemittel zur Erreichung tiefster Temperaturen. Um den Produktverlust so gering wie möglich zu halten, wird flüssiges Helium in speziellen Kühlbehältern geliefert und gelagert. Gemäß des individuellen Kundenbedarfs bietet Messer flüssiges Helium in Dewar-Behältern in Größen zwischen 50 und 450 L an. Großverbraucher, wie Gerätehersteller oder Großforschungseinrichtungen können auch direkt mit Tankcontainern (Kapazität 40.000 Liter) versorgt werden.
Zu der optimalen Versorgungsform, den sicheren Umgang mit flüssigen Helium sowie möglicher Rückgewinnungsverfahren beraten wir Sie gerne.

 

Flüssiges Helium – Anwendungen

Die meisten technischen Anwendungen von flüssigem Helium stehen im Zusammenhang mit Supraleitfähigkeit. Es handelt sich dabei um eine physikalische Eigenschaft, bei der der elektrische Wiederstand bestimmter Materialien verschwindet, sowie diese auf Temperaturen unterhalb der kritischen Temperatur abgekühlt werden. Die extrem niedrigen Temperaturen, die für die Supraleitfähigkeit notwendig sind, erfordern die Kühlung mit flüssigem Helium. Die bedeutendste Anwendung ist die Kühlung von besonders leistungsstarken supraleitenden Elektromagneten, die in der Magnetresonanztomographie (MRT), Kernspinresonanz (NMR) sowie strahllenkenden Magneten in Teilchenbeschleunigern verwendet werden.

 

Flüssiges Helium für die Magnetresonanztomographie (MRT)

Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein medizinisches bildgebendes Verfahren. Die dafür notwendigen starten Magnetfelder werden durch supraleitende Magnete erzeugt. Flüssiges Helium kühlt die Magnetspule auf Temperaturen unterhalb der kritischen Temperatur.

 

 

Flüssiges Helium für die Kernspinresonanzspektroskopie (NMR)

Kernspinresonanzspektroskopie (NMR) ist eine Methode die zur Identifizierung und Bestimmung von Molekülstrukturen verwendet wird. Dabei wird die zu untersuchende Probe einem starken Magnetfeld ausgesetzt, dass durch einen supraleitenden Magneten erzeugt wird. Flüssiges Helium wird genutzt um die Magnetspule zu kühlen und ermöglicht die Temperatur unterhalb der kritischen Temperatur halten. 

Specialty gase page

SPEZIALGASE

Haben Sie hohe Standards? Wir auch. Spezialgase von Messer

Download Files Portlet

Als Download verfügbar

Bitte wählen Sie aus:

Download selection

Contact form for every page

Contact us

select action

Formular

Action form

There has been an error processing your registration. Please double-check the information entered.
Mr.
Wählen Sie eine Option
By clicking I accept the GDPR policy of the Messer Group. This agreement can be revoked at any time