Breadcrumb

Cylinder / bundles marking

INFORMATIONEN ZU DRUCKGASBEHÄLTERN

Gasflaschen und Kennzeichnungen
 

Technische Daten

Reine Gase und Gasgemische werden in Stahl und Aluminiumgasflaschen verschiedener Größe geliefert. Gewöhnlich werden sie mit einem Druck von 200 oder 300 bar befüllt. Die untenstehende Tabelle beinhaltet wertvolle Informationen zu Abmessungen und Füllvolumina einiger Standardgasflasche und Bündel:

Druckgasbehälter
Gasinhalt
[m3]
Äußerer Durchmesser
[mm]
Länge
[mm]
Leergewicht
[kg]
F 2 200 bar
0,4
100
350
2,5
F 5 200 bar
1
140
440
5,5
F 10 200 bar
2
140
810
12
F 20 200 bar
4
204
790
25
F 20 300 bar
6
204
815
39
F 33 300 bar
10
229
1150
50
F 50 200 bar
10
229
1500
57
F 50 300 bar
15
229
1488
71
F 2 Alu 200 bar
0,4
102
390
2,6
F 5 Alu 200 bar
1
140
525
6,5
F 10 Alu 200 bar
2
140
995
11
F 20 Alu 200 bar
4
204
940
23,4
F 40 Alu 200 bar
8
229
1455
46
F 50 Alu 200 bar
10
250
1530
57,5
B 12 x F 50 200 bar
120
L 990 / B 750 / H 1838
920
B 12 x F 50 300 bar
180
L 990 / B 750 / H 1838
1100
MegaPack 4 (B4 x F 150 200 bar)
120
L 870 / B 880 / H 2260
1020
MegaPack 4 (B4 x F 150 300 bar)
180
L 870 / B 880 / H 2260
1020
MegaPack 6 (B6 x F 150 200 bar)
180
L 1240 / B 880 / H 2260
1530
MegaPack 6 (B6 x P 150 300 bar)
270
L 1240 / B 880 / H 2260
1530
MegaPack C4 (B4 x F 150 200 bar)
120
L 920 / B 930 / H 1950
1100
MegaPack C4 (B4 x F 150 300 bar)
180
L 920 / B 930 / H 1950
1100
MegaPack C6 (B6 x F 150 200 bar)
180
L 920 / B 1330 / H 1950
1600
MegaPack C6 (B6 x P 150 300 bar)
270
L 920 / B 1330 / H 1950
1600

   
Gasflaschenkennzeichnung

Druckgasbehälter können anhand der Prägung auf der Flaschenschulter identifiziert werden. Die Prägung beinhaltet die spezifische Gasflaschennummer sowie Informationen über die Zulassung für Gase, Kontrolltermine, Materialien, Besitzer, usw..

Es sei darauf hingewiesen, dass die Prägung keinerlei Hinweise auf die abgefüllten Mengen gibt. Diese Information befindet sich auf dem Etikett der Gasflasche.

Die Farbe der Flaschenschulter gibt ein paar Informationen zur Art des abgefüllten Inhalts. Mit der Einführung von EN 1089-3 wurde die Farbkodierung der Gase in Druckgasbehältern innerhalb Europas vereinheitlicht. Eine Unterscheidung wird auf Basis von vier Risikopotenzialen durchgeführt: inert, entflammbar, oxidierend und giftig/korrosiv. Zudem gibt es spezielle Farben die explizit definiert sind z.B. Weiß für Sauerstoff oder Schwarz für Stickstoff.
 

Specialty gase page

SPEZIALGASE

Haben Sie hohe Standards? Wir auch. Spezialgase von Messer

Contact form for every page

Contact us

select action

Formular

Action form

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.
Mr.
By clicking I accept the GDPR policy of the Messer Group. This agreement can be revoked at any time

Download Files Portlet

Als Download verfügbar

Bitte wählen Sie aus:

Download-Auswahl